Oldtimer-Bewertung

Eine Oldtimerbewertung sollte immer auf dem neuesten Stand sein, damit man im Falle eines Unfalls den tatsächlichen Fahrzeugwert beziffern kann!

Damit die Versicherungen ein Fahrzeug der Oldtimerklasse richtig einstufen können, benötigen diese eine Oldtimerbewertung, in welcher der Fahrzeugwert ermittelt ist. Eine solche Bewertung ist ebenfalls notwendig, wenn das Fahrzeug zugelassen werden soll, d.h., wenn das Fahrzeug mit einem Kennzeichen ausgestattet werden soll. Und sollte ein Oldtimer veräußert werden, ist eine solche Fahrzeugbewertung ebenfalls hilfreich.

Bei der üblichen Fahrzeugbewertung, d.h. bei Fahrzeugen, die nicht unter die Oldtimerklasse fallen, ist für die Findung des Fahrzeugwertes die Angabe zur Laufleistung und das Fahrzeugalter, d.h. die Erstzulassung, essentiell. Handelt es sich jedoch um einen Oldtimer, so ist der komplette Erhaltungszustand das wichtigste Kriterium der Bewertung. Eine solche Bewertung wird dann in Noten von 1 bis 5 ausgedrückt. Wobei hier die Note 1 die beste und Note 5 die schlechteste Bewertung darstellt. Erhält ein Fahrzeug die Note 1, dann bedeutet das in Worten ausgedrückt, dass das Fahrzeug keinerlei Mängel aufweist und in einem tadellosen Zustand ist. Die Note 5 hingegen sagt aus, dass das Fahrzeug nicht fahrbereit ist und viele Reparatur- bzw. Restaurationsarbeiten vorgenommen werden müssen.

Hier gibt es eine sogenannte Checkliste speziell für die Oldtimerbewertung. In dieser sind so Punkte wie Innenraumzustand, Lack, Unterboden und Motor in Noten zu bewerten (siehe oben). Weiterhin werden auch die Angaben zu der Anzahl der Vorbesitzer und eventuelle Vorschäden in die Bewertung miteinbezogen.

Eine solche Oldtimerbewertung sollte immer auf dem neuesten Stand sein, damit man im Falle eines Unfalls den tatsächlichen Fahrzeugwert beziffern kann.

Gerne nehmen wir eine solche Bewertung an Ihrem Fahrzeug vor!

Sprechen Sie uns hierzu einfach an. Wir freuen uns auf Sie!

Call Now Button
×